SüdWest: „Mobiles Café“ für Gibitzenhof und Werderau

Die Organe der wbg 2000 Stiftung haben für die Anschaffung eines „Mobilen Cafés“ für Gibitzenhof und Werderau 10 000 € Fördermittel bewilligt.

Die Gemeinde St. Ludwig hat in Kooperation mit St. Markus, der Stadterneuerung und anderen Beteiligten die Idee entwickelt, für die Stadtteile Gibitzenhof und Werderau ein „Mobiles Café“ anzuschaffen.

Dieses „Mobile Café“ war in den Sommermonaten auf den Plätzen der Stadtteile zu finden. Die hier lebenden Menschen haben die Möglichkeit, sich dort zu treffen und sich bei einem Kaffee auszutauschen. Durch die Nutzung des Cafés wird Organisationen die Möglichkeit geboten, ihre Beratungsangebote zu präsentieren und mit den Menschen ins Gespräch zu kommen, wie zum Beispiel der SIGENA-Nachbarschaftstreff, die Stadtmission Nürnberg oder die Kirchengemeinden.

Die Zuwendung nahm aus den Händen des Mitglieds des Beirates der wbg 2000 Stiftung, Ralf Schekira, Gemeindereferent Michael Kleemann entgegen.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit dieser Förderung einen Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität in den Stadtteilen Gibitzenhof und Werderau leisten. Viele Menschen leben hier ja auch in unseren Wohnungen und profitieren damit von diesem neuen Angebot,“ gab sich Ralf Schekira im Rahmen der Übergabe überzeugt.

Bewohner der Stadtteile lauschten den Reden von Michael Kleemann (links) und Ralf Schekira.

wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen
Glogauer Str. 70
90473 Nürnberg

Tel.: 0911/8004-0
Fax: 0911/8004-201
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!