s´Hausmeisterla – do schau her!

Hallo, liebe Mieter, Familien und Parteien,

kennen Sie die Farben blau, grün, gelb, schwarz und rot? Das habe ich mir schon gedacht, dass Sie diese Farben alle kennen. Aber wissen Sie auch, wo diese Farben im Zusammenhang mit Ihrem Mietverhältnis wichtig sind? Richtig – bei der Mülltrennung. Es sind die Farben der Tonnen, in unser aller Müll getrennt einzuwerfen ist.

Die Blaue Tonne ist für das Altpapier und die Karton. Leere Kartons brauchen viel Platz, deshalb diese bitte zerkleinern. In die Grüne Tonne gehört der Biomüll, verpackt in Papiertüten. Bitte keinesfalls Essensrest oder Plastik in diese Tonnen werfen. In die Gelbe Tonne gehört alles, was einen grünen Punkt hat – aber bitte auch nur DAS! Alles was noch übrig bleibt hat seinen Platz in der grauschwarzen Tonne und wird als Restmüll bezeichnet. Nur diese Tonnen sind gebührenpflichtig. Je besser man den Müll trennt, desto mehr kann man sparen, denn ich achte darauf, dass wir keine Tonnen stehen haben, die wir nicht brauchen.

Bleibt noch die Rote Tonne. Die steht leider nicht überall, sondern nur bei unseren KundenCentern und auch bei manchen SIGENA-Einrichtungen. Dorthinein gehören alle kleineren elektrischen und elektronischen Geräte, die man nicht mehr braucht.

Liebe Leute, bitte achtet auf die Mülltrennung, sonst wird’s immer teurer und die Umwelt leidet auch. Herzlichen Dank dafür und bis zum nächsten Mal,

Ihr Schorsch

Übersetzung ins Fränkische von Egon Helmhagen

Hallo, liebe Mieter, Familien und Parteien,

wenn Sie des lesn, werdn’S vielleicht denkn „der scho wieder!“ Aber bitte glauben’S mir’s, es is bloß gut gmaant, und gmaant is desmal die Mülltrennung. Sie kenna alle die Farbn blau, grün gelb, schwarz und rot, und so schaua unsere Mülltonna aus, in die wir unsern auseinander sortierten Müll neiwerfn – solln.

Des waaß a jeder, aber ich sog’s numol wo wos neighört: In die Blaue Tonne des Altpapier und die Kartons. Und weil die leern Karton viel Platz brauchn, bittschön vorher a weng zsammreißn. In die Grüne Tonne der Biomüll, verpackt in Papiertütn. Aber bittschön, af goar kan Fall Essnsreste oder Plastik in die Grüne Tonne werfn! 

In die Gelbe Tonne kummt dann alles, was an grüna Punkt hat. Und sunst nix anders, gell! Und alles, was etz noch übrig bleibt, hat sein Platz in der Grauschwarzn Tonne und des is dann der sogenannte Restmüll. Und bloß die sin gebührnpflichtig. Ja, je besser ma also den Müll trennt, umso mehr kann ma sparn. Und glauben’S mir’s, ich gib obacht, dass kane Tonnen rumstehn, die wir net brauchn.

Etz bleibt noch die Rote Tonne. Die steht leider net überall, sondern bloß bei unsern KundnCentern, aber auch bei manchn SIGENA-Einrichtunga. In die Rote Tonne ghörn alle kleinern elektrischn und elektronischn Geräte, die ihrn Geist aufgebn haben und die ma nimmer braucht.

Liebe Leit, bittschön schaut a weng af die Mülltrennung, sunst werd’s immer teuerer und der Umwelt tut’s aa net gut.

Herzlichn Dank dafür und bis zum nächstn Mal, Eier

Schorsch

wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen
Glogauer Str. 70
90473 Nürnberg

Tel.: 0911/8004-0
Fax: 0911/8004-201
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!