13 500 Euro für den Nürnberger Kulturrucksack

Die Organe der wbg 2000 Stiftung haben dem Theater Mummpitz 13 500 Euro bewilligt. Das Geld wird für die 12. Saison des Nürnberger Kulturrucksackes verwendet.

Beim Nürnberger Kulturrucksack handelt es sich um ein Kinder-Kultur-Abo, das von den beteiligten Schulen sehr geschätzt wird. Es ist aus dem Schulalltag kaum mehr wegzudenken. Es ermöglichte in den zurückliegenden 11 Jahren deutlich mehr als 10 000 Kindern aus 18 Grund- und Förderschulen die Teilhabe an einem vielfältigen Kulturprogramm.

Das Theater Mummpitz hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Idee des Kulturrucksackes in Nürnberg zu initiieren und zu etablieren. Das Projekt ist bis jetzt noch immer einmalig im gesamten bayerischen Raum.

„Wir freuen uns, dass wir mit dieser Zuwendung erneut vielen Kindern – trotz der aktuellen Pandemie – die Teilhabe am kulturellen Leben in unserer Stadt, insbesondere durch zielgruppenspezifische Angebote, ermöglichen können“, stellt Frank Thyroff, Vorsitzender des Vorstandes der wbg 2000 Stiftung, im Rahmen der Eröffnung der 12. Saison fest.

Anträge auf Unterstützung können an die

wbg 2000 Stiftung
Glogauer Straße 70
90473 Nürnberg

gerichtet werden. Informationen und Antragsformulare gibt es im Internet unter www.wbg2000stiftung.de.

Frank Thyroff, Vorsitzender des Vorstandes der wbg 2000 Stiftung, überbrachte die Zuwendung in Höhe von 13 500 Euro. Die Schüler*innen der Michael-Ende-Schule, Klasse 3 d, freuten sich gemeinsam mit Andrea Maria Erl, Projektleiterin Kulturrucksack und künstlerische Leitung am Theater Mumpitz, v.l.n.r.

Die weiteren Bilder zeigen Szenen aus dem Stück „Der DreiGroschenOpa“, das in dieser Saison im Rahmen des Kulturrucksackes gespielt wird.


Alle Fotos: Dieter Barth, wbg Nürnberg

wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen
Glogauer Str. 70
90473 Nürnberg

Tel.: 0911/8004-0
Fax: 0911/8004-201
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!