s´Hausmeisterla – do schau her!

Hallo liebe Mieter, Familien und Parteien,

ich möchte euch heute wieder wichtige Dinge an Sie weitergeben:

Als erstes was in eigener Sache: Nachdem die Redaktion ein neues Layout für dieses Magazin eingeführt hat, kamen einige Hinweise, dass meine praxisbezogenen und deshalb immer richtigen Hinweise doch so super wichtig sind, viele aber das Fränkisch nicht verstehen. Und wenn ich nicht verstanden werde, dann verpuffen die richtig wichtigen Hinweise von mir leider. Deshalb will ich den Hinweis geben, dass die hochdeutsche Fassung jetzt immer auf der Online-Seite des Magazins steht und deshalb auch nichts mehr verloren geht. Wenn Sie Ihr Handy auf den QR-Code richten, dann wird finden Sie diesen Text. Vielleicht sagen Sie das auch Ihren Nachbarn, die kein Fränkisch sprechen.

Nun noch ein richtig wichtiges Anliegen. Derzeit sind ja sowieso alle Aufenthalte wegen des Corona-Virus weitestgehend untersagt. Dennoch wird es eine Zeit nach dem Virus geben und da geht es mir dann um die Kinder, die immer wieder in Garagenhöfen oder auf Autoabstellplätzen spielen. Liebe Eltern, das ist doch wirklich gefährlich. Lasst eure Kinder auf den Wiesen spielen, da können Sie nur vom Rasenmäher überfahren werden, was aber unwahrscheinlich ist, denn ich pass ja auf. Garagenhöfe und Autoabstellanlagen taugen nicht als Spielplätze. Bitte bringen Sie das Ihren Kindern bei.

Es geht doch darum, dass den Kindern nichts passiert und dass sie gesund bleiben. Also seit vernünftig und passt auf sie auf.

Herzlichen Dank dafür, bleiben Sie gesund und bis zum nächsten Mal

Euer Schorsch

Übersetzung ins Fränkische von Egon Helmhagen

Hallo, liebe Mieter, Familien und Parteien,

ich hab heut wieder amol a weng wos auf’m Herzn, wichtige Woar, die ich Ihnen gern vortragn mächert.

Zuerst amal in eigner Sache. Nachdem die Redaktion a neus Layout für unser Magazin eigführt hat, habn a poar Leser gschriebn, dass meine „praxisbezogenen und immer richtigen Hinweise“ zwar super wichtig sind, aber halt etliche Leit mei Fränkisch net immer verstehn. Und wenn ich net verstandn werd, dann verpuffn meine richtign wichtign Hinweise leider. Sorry! Des tut mir echt leid. Deshalb etz der Hinweis, dass die hochdeutsche Fassung meiner Erläuterungen und Infos ab sofort immer auf der Online-Seite des Heftes stehen, und deshalb nix mehr verlorn geht. Sie findn den Text, wenn Sie Ihr Handy auf den QR-Code richtn. Vielleicht könntn Sie des aa Ihrm Nachbarn sagn, der ka Fränkisch spricht.

Und etz noch a wichtigs Anliegn. Derzeit sind wegn dem Corona-Virus ja sowieso alle Aufenthalte außerhalb der Wohnungen eingeschränkt, aber es wird ja, hoffentlich bald, wieder a Zeit nach dem Virus gebn und da geht’s mir dann um die Kinder. Die wolln dann wieder zum Spieln naus. Solln’s aa. Aber die spieln halt immer wieder in Garagnhöf und af Autoabstellplätz und des, liebe Eltern, des is echt gfährlich. Wie unverhofft kummt da a Auto dahergfahrn! Lasst Eure Kinder doch af den Wiesn spieln. Da kummt nix dahergfahrn, höchstens ich, mit’n Rasemäher, und ich pass auf! Garagenhöf und Autoabstellanlagn taugn net als Spielplätz. Bitte bringa’S des Ihre Kinder bei.

Es geht doch drum, dass deni Kinder nix passiert und dass gsund bleibn. Also seid vernünfti und passt auf sie auf.

Herzlichn Dank dafür, bleibn’S gsund und bis zum nächstn Mal,

Eier Schorsch

wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen
Glogauer Str. 70
90473 Nürnberg

Tel.: 0911/8004-0
Fax: 0911/8004-201
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!