StrandGuT gefunden!

Das Café StrandGuT der Gastronomie und Toleranz (GuT) gGmbH

Frisches Gebäck duftet in der Auslage, kühle, spritzige Getränke laden zum Verzehr ein. So GuT kann Inklusion sein. Die Produkte kommen zum großen Teil aus der Region und werden auf Mehrweggeschirr ausgegeben. Im Cafè StrandGuT der Gastronomie und Toleranz (GuT) gGmbH arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung Seite an Seite, ohne Barrieren.

Am 21.02.2020 eröffneten Vertreter der Stadt Nürnberg, der wbg Nürnberg, der N-ERGIE Aktiengesellschaft und der Lebenshilfe Nürnberg gemeinsam das Café StrandGuT am Wöhrder See, Johann-Sörgel-Weg. Auf 35 Innen- und 40 Außensitzplätzen kann bei gutem und schlechtem Wetter der regional geröstete Kaffee mit hausgemachtem Gebäck ebenso genossen werden wie regionales Bier und herzhafte Schmankerl.

Fast ein Jahr lang wurde das Konzept durch die Lebenshilfe Nürnberg erarbeitet und die wichtigen Eckpunkte herausgearbeitet. Mitarbeiter mit und ohne Behinderung arbeiten unter gleichen Bedingungen miteinander. Dabei passt sich nicht der Mensch mit Behinderung an, sondern beide machen einen Schritt aufeinander zu. Alle Mitarbeiter erhalten Tariflohn und der hohe DEHOGA-Standard wird eingehalten.

Das Café StrandGuT bietet für alle Besucher des Wöhrder Sees einen Mehrwert. Es wird eine neue öffentliche „Toilette für Alle“ geben, und viele Produkte werden auch To-Go angeboten, der Kaffee natürlich im Pfandbecher.

Das wbg-Gebäude wird noch durch eine Photovoltaikanlage ergänzt. Mit dieser – auf Bitten der wbg von der N-ERGIE Aktiengesellschaft gestifteten - Anlage wird Strom zum Direktverbrauch produziert und damit aktiv die ökologische Verantwortung des Unternehmens umgesetzt. Zudem spendete die N-ERGIE Aktiengesellschaft aus Anlass der Eröffnung ein Notebook an das Café StrandGuT.

Ziele für 2020 sind Schaffung von weiteren Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung und die regelmäßige Möglichkeit von Erprobungspraktika von arbeitssuchenden Menschen. Bei dieser Maßnahme können beispielsweise Menschen aus den Werkstätten in das Inklusionsunternehmen hineinschnuppern und im Zweifelsfalle jederzeit in das gewohnte Umfeld zurückkehren. Auch wird derzeit an weiteren Standorten im Nürnberger Stadtgebiet gearbeitet. Neben dem StrandGuT hat die GuT auch die gastronomischen Angebote der Mercedes-Benz Autohäuser in Nürnberg übernommen.

Der Lebenshilfe Nürnberg e.V. und seine gemeinnützigen Tochtergesellschaften GuT sind Träger von 29 verschiedenen Einrichtungen und Fachdiensten der Behindertenhilfe in Nürnberg. Etwa 1 650 Mitarbeiter arbeiten an 41 Standorten. Dort werden etwa 2 500 Menschen ambulant, mobil oder stationär betreut, gefördert und therapiert. Die Lebenshilfe erwirtschaftet dabei über 40 Millionen Euro Jahresumsatz.

Text: Marco Höyns, Referent Öffentlichkeitsarbeit, Lebenshilfe Nürnberg

wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen
Glogauer Str. 70
90473 Nürnberg

Tel.: 0911/8004-0
Fax: 0911/8004-201
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!