ABC der Straßennamen

Kersbacher Weg

Der Kersbacher Weg befindet sich in Laufamholz und verläuft von der Brandstraße zum Horlacher Weg. Benannt wurde er nach der Eingemeindung 1938 nach dem Dorf Kersbach im Landkreis Nürnberger Land. Der zunächst vergebene Name „Kersbacher Gang“ stieß bei den Anwohnern auf heftigen Widerstand, da er ihnen zu abwertend klang, und wurde nach zwei Monaten in Kersbacher Weg geändert. Zuvor hieß der Kersbacher Weg „Steinplattenstraße“. Motiv für die Umbenennung dürfte die Namensähnlichkeit mit dem Steinplattenweg in Erlenstegen gewesen sein.

Kiefhaberstraße

Sie verläuft in Mögeldorf von der Wurfbeinstraße zur Speckhartstraße. Die in der Planungsphase zunächst als „Straße IX Mögeldorf“ bezeichnete Straße erhielt ihren Namen 1920 nach dem Nürnberger Historiker, Archivar am Königlichen Allgemeinen Archiv in München und Honorarprofessor an der Universität München Johann Karl Sigmund Kiefhaber (1762-1837), dem Verfasser zahlreicher Arbeiten zur Geschichte Nürnbergs.

Kieslingstraße

In Schoppershof führt die Kieslingstraße vom Leipziger Platz zur Einmündung der Oedenberger Straße und setzt sich dann als Eichendorffstraße fort. Benannt wurde sie 1902 nach dem ursprünglichen Namen des nahe gelegenen Spitalhofs, der zunächst „Ksylinges hof“ hieß, 1361 in den Besitz des Heilig-Geist-Spitals gelange und daraufhin seinen heutigen Namen erhielt. Das Teilstück zwischen Dresdener Straße und der Oedenberger Straße wurde erst 1965 der Kieslingstraße zugeteilt.

Fortsetzung folgt in der nächsten Ausgabe

Die Angaben stammen aus dem „Lexikon der Straßennamen 2011”, erschienen im Selbstverlag des Stadtarchivs Nürnberg.

wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen
Glogauer Str. 70
90473 Nürnberg

Tel.: 0911/8004-0
Fax: 0911/8004-201
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!